schließen
Posteranmeldung

Posteranmeldung

Wir freuen uns, dass Sie Interesse haben, Ihre wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Batterieforum Deutschland 2023 vorzustellen.

Um Ihr wissenschaftliches Poster anzumelden, füllen Sie bitte das Onlineformular aus und wählen einen der fünf Themenschwerpunkte oder die Kategorie „Weitere Themen“. Bitte geben sie eine Kurzfassung des Posters (Abstract) und ein Bild (optional) ab. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Registrierung zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt abzuschließen. Anmeldeschluss ist der 7. Oktober 2022. Danach ist auch eine Bearbeitung einer unvollständigen Posteranmeldung nicht mehr möglich.

Alle eingereichten Abstracts werden von Gutachter:innen bewertet und nur die Autor:innen der bestbewerteten zur Posterausstellung eingeladen.

Bitte sehen Sie von reinen Projekt-, Unternehmens-, Produkt- oder Institutsvorstellungen ab. Eine Jury wählt bis zu 15 Poster für eine Kurzpräsentation im Rahmen des Kongressprogramms aus. Darüber hinaus werden die drei besten Poster prämiert:
1. Preis 1.000,- €, 2. Preis 750,- €, 3. Preis 500,- €.

Bitte beachten Sie:

  • Wir planen in diesem Jahr eine Präsenzveranstaltung im Ritz-Carlton in Berlin mit einer Ausstellung gedruckter Poster. Die Poster werden zusätzlich in elektronischer Form in einer virtuellen Posterausstellung präsentiert, um auch die diejenigen zu erreichen, die nicht an der Präsenzveranstaltung teilnehmen können.
  • In diesem Jahr wieder Abstracts eingereicht werden, die einen Gutachter:innen-Prozess durchlaufen. Erst wenn Ihr Abstract angenommen wird, dürfen Sie Ihr Poster in elektronischer Form hochladen und an der Ausstellung teilnehmen.
  • Für jede:n Autor:in eines Posters, das als gedrucktes Poster an der Posterausstellung im Ritz-Carlton in Berlin teilnehmen darf, werden je ein Ticket für den gesamten Kongress reservieren. Das Ticket muss regulär bezahlt werden.
  • Aufgrund der unvorhersehbaren Corona-Gegebenheiten behalten wir uns vor, die beschriebenen Abläufe, Termine und Reservierungen zu ändern. Wir werden versuchen, Sie stets schnellstmöglich über Änderungen zu informieren. Bitte abonnieren Sie dazu unseren Newsletter.

 
Details zu den Anforderungen und dem Ablauf der Posteranmeldung und -ausstellung können Sie sich als PDF-Datei herunterladen.

 

Zur Anmeldung

Themenschwerpunkte


  • Natrium-Ionen-Batterien und weitere Natrium-BatteriesystemeIn diesem Themenblock werden aktuelle Entwicklungen der Natrium-Ionen-Technologie vorgestellt und diskutiert. Gezeigt werden Arbeiten zum Stand der Forschung und Entwicklung mit einem besonderen Fokus auf Elektrodenmaterialien und Elektrolyte. Der Themenblock bietet ebenfalls die Möglichkeit zur Diskussion von weiteren Natrium-Batteriesystemen wie Hochtemperatur-Natrium-Batterien.
  • Ressourcenschonende BatteriezellproduktionIn dieser Kategorie stehen Produktionstechnologien im Vordergrund, die einen Beitrag leisten, um Batteriezellen energie- und kosteneffizient zu fertigen. Diese Technologien sollen sich über den gesamten Produktionsprozess – von der Fertigung der Elektroden über die Zellassemblierung bis zur Zellfinalisierung – erstrecken. Darüber hinaus stehen Arbeiten im Fokus, die helfen können, Batteriezellen mit einem möglichst geringen Materialeinsatz zu fertigen.
  • SkalierungsforschungBeschreibungstext folgt.
  • Effizientes Recycling von BatteriematerialienBeschreibungstext folgt.
  • Rohstoffe, Verfügbarkeit und KreislaufwirtschaftEine sichere Rohstoffverfügbarkeit für unsere heimische Wirtschaft ist eine zwingende Voraussetzung für die Stabilität unserer Gesellschaft. Eine dauerhafte Unterversorgung führt zum Abriss der Lieferketten und zwangsläufig zu Rezession, Arbeitslosigkeit und sozialem Unfrieden. Die aktuelle politische Lage führt uns dies mehr denn je vor Augen und ist insbesondere kritisch für den begonnenen Weg zur Transformation unserer Energiestruktur und damit für den beschlossenen nachhaltigeren Umgang mit unseren Ressourcen. Die Vorträge und Poster dieses Themenschwerpunktes beleuchten die aktuelle Situation aus dem Blickwinkel „Batterie” und zeigen die Potenziale wie auch Grenzen von zirkulären Ansätzen in Bezug auf Re-cycling, Re-use und Re-manufacture sowie Substitution auf.
  • Weitere ThemengebieteIn dieser Kategorie sollen wissenschaftliche Arbeiten präsentiert werden, die sich nicht in die anderen Kategorien einordnen lassen, aber einen starken Bezug zu elektrochemischen Energiespeichern haben.
Wir respektieren Ihren Datenschutz

Wir setzen Cookies ein um unsere Website für Sie einfacher nutzbar zu machen, Ihre Browsererfahrung zu verbessern, um mit Ihnen über Social Media zu interagieren und um relevante Werbebotschaften zu zeigen, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Außerdem messen wir, wieviele Besucher uns täglich besuchen. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um die Cookies zu akzeptieren oder wollen Sie mehr erfahren?

Akzeptieren