schließen

weitere Projekte

Bislang werden in der Projektdatenbank des Batterieforums Deutschland nur öffentlich geförderte Projekte aufgeführt, die Förderungen von deutschen Bundesministerien erhalten (haben). In weiteren Schritten soll die Datenbank um Projekte erweitert werden, die von anderen Fördergebern (etwa Bundesländern oder der EU) gefördert werden. Bis dies soweit ist, führen wir solche Projekte, auf die wir bei unseren Recherchen stoßen, hier auf.

EU-geförderte Projekte (außer EFRE)

ALISE
Advanced Lithium Sulphur battery for xEV
Laufzeit: 01.06.2015 bis 31.05.2019
Fördersumme: 6.899.33 Euro
Fördergeber: EU Komission – Horizon 2020 (Project-ID: 666157)
Projektbeteiligte aus Deutschland (3 von 16): Varta Microbattery GmbH, Fraunhofer IWS, Technische Universität Dresden
zum Internetauftritt

OPTEMUS
Optimised Energy Management and Use
Laufzeit: 01.06.2015 bis 28.02.2019
Fördersumme: 6.390.634 Euro
Fördergeber: EU Komission – Horizon 2020
Projektbescheibung als PDF

JOSPEL
Development of a Novel Energy Efficient Climate System for the Optimization of Interior Temperature Control Management in Electrical Vehicles
Laufzeit: 01.05.2015 bis 01.11.2018
Fördersumme: 6.668.288 Euro
Fördergeber: EU Komission – Horizon 2020
Projektbescheibung als PDF

SPICY
Silicon and Polyanionic Chemistries and Architectures of Li-ion Cell for High Energy Battery
Laufzeit: 01.05.2015 bis 30.04.2018
Fördersumme: 6.896.054 Euro
Fördergeber: EU Komission – Horizon 2020
Projektbescheibung als PDF

Mun-E-P 2
Municipal E-Bus Planner 2
Laufzeit: 01.01.2015 bis 30.06.2018
Fördersumme: 685.000 Euro
Projektvolumen: 710.000 Euro
Fördergeber: Europäisches Technologieinstitut (EIT) durch Climate-KIC
Projektbeteiligte: RWTH Aachen, ISEA Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe, ebusplan GmbH, Birmingham City Council, Technische Universiteit Delft, Berliner Verkehrsbetriebe A. ö. R. (BVG), Transport for London, Transport for West Midlands, QBuzz BV, Wiener Linien GmbH & Co KG
Projektbescheibung als PDF

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

InTreS
Innovative Trägermaterialien zur Optimierung der Stromableiter von elektrischen Speichern
Projektnummer: EFRE-0800612
Laufzeit: 01.01.2017 bis 31.12.2019
Fördersumme: keine Angabe
Projektvolumen: 1.975.477 Euro
Fördergeber: Europäische Union & OP EFRE NRW
Projektbeteiligte: Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik der RWTH Aachen, Lehrstuhl Production Engineering of E-Mobility Components der RWTH Aachen, Coatema Coating Machinery GmbH, Aurubis Stolberg GmbH & Co. KG, Production.net AC GmbH, Futavis GmbH
Assoziierte Partner: Schunk Sonosystems GmbH, Bender GmbH Maschinenbau- und Streckmetallfabrik, Alantum Europe GmbH, Hollomet GmbH, Covestro Deutschland AG
zum Internetauftritt

ExLaLIB
Steigerung der Energie- und Materialeffizienz durch den Einsatz der Extrusions- und Lasertrocknungstechnologie im Fertigungsprozess von Elektroden für Lithium-Ionen-Batteriezellen
Laufzeit: 09.03.2016 bis 31.12.2019
Fördersumme: 1.799.620 Euro
Projektvolumen: 1.799.620 Euro
Fördergeber: LeitmarktAgentur.NRW (Projektträger ETN), Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE.NRW)
Projektbeteiligte: WWU Münster, Münster Electrochemical Energy Technology (MEET), Philips Photonics GmbH, RWTH Aachen, Lehrstuhl Production Engineering of E-Mobility Components (PEM)
Projektbescheibung als PDF
zum Internetauftritt

EnerPrax
Energiespeicher in der Praxis
Laufzeit: 01.12.2016 bis 30.11.2019
Fördersumme: ca. 1.494.652 Euro
Projektvolumen: 1.916.221 Euro
Fördergeber: Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW, Zuwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 „Investition in Wachstum und Beschäftigung“
Projektbeteiligte: Fachbereich Energie Gebäude Umwelt der FH Münster – University of Applied Sciences, Gelsenwasser AG, gwi – Gas- und Wärme-Institut Essen e. V., Gemeinde Saerbeck, SaerVE – Saerbecker Ver- und Entsorgungsgesellschaft mbH
zum Internetauftritt

BatteReMan
Steigerung der Ressourceneffizienz im Lebenszyklus der Lithium-Ionen-Batterie durch Remanufacturing
Laufzeit: 15.02.2016 bis 31.01.2019
Fördersumme: 995.974 Euro
Fördergeber: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Projektbeteiligte: PEM der RWTH Aachen, StreetScooter GmbH, Futavis GmbH
zum Internetauftritt

ePadFab
Innovative Technologien zur industriellen Herstellung integrierter, großformatiger Bipolarbatterien
Laufzeit: 20.11.2014 bis 19.11.2017
Fördersumme: 5.100.000 Euro
Fördergeber: Sächsische Aufbaubank und Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung – EFRE
Projektbescheibung als PDF

Bundesweite Förderungen (nicht von Bundesministerien)

Effi.CoM
Efficient Optical, Thermal and Acoustic Coating Monitoring in Advanced Production Processes
Laufzeit: 01.01.2016 bis 31.12.2017
Fördersumme: keine Angabe
Fördergeber: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), AiF
Projektbeteiligte: ISEA der RWTH Aachen, Fries Research & Technology GmbH
zum Internetauftritt

auf Bundeslandebene geförderte Projekte

GrEEn
Grüne Elektrochemische Energiespeicher
Laufzeit: 28.04.2017 bis 31.12.2020
Fördersumme: 3.000.000 Euro
Projektvolumen: 3.000.000 Euro
Fördergeber: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Förderkennzeichen: 313-W044A
Projektbeteiligte: Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster, Institut für Anorganische und Analytische Chemie (IAAC), WWU Münster, Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen (IBBP), WWU Münster, Institut für Physikalische Chemie (IPC), WWU Münster, MEET – Batterieforschungszentrum Münster, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen, Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA)
assoziierter Partner: Forschungszentrum Jülich GmbH, Helmholtz-Institut Münster (HI-MS)
Projektbescheibung als PDF

FastStorageBW II
Erforschung neuartiger Hochleistungs- und Hochenergiespeicherzellen und deren Fertigungsmethodik für Ihre Herstellung. Vorindustrielle Erprobung und Skalierbarkeit der Technologie für eine spätere Großserienfertigung in Baden-Württemberg.
Laufzeit: 01.01.2015 bis 31.12.2017
Fördersumme: 24.990.673 Euro
Projektvolumen: 64.078.649 Euro
Fördergeber: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Projektbeteiligte: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT, Varta Microbattery GmbH, Universität Stuttgart, Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP), Universität Stuttgart, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW), Universität Stuttgart, Institut für Strahlwerkzeuge (IFSW), Karlsruher Institut für Technologie KIT, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg ZSW, SEW Eurodrive GmbH & Co. KG, viastore systems GmbH, Kromberg & Schubert GmbH & Co. KG, Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG
assoziierter Partner: Daimler AG Group Research & MBC Development, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Festool GmbH
Projektbescheibung als PDF

ACoS
Aktive Glasflake-Composite-Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien
Laufzeit: 01.10.2014 bis 31.01.2018
Fördersumme: 611.500 Euro
Projektvolumen: 1.110.002 Euro
Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technik (BayNW)
Förderkennzeichen: PTJ-1308-0002
Projektbeteiligte: Universität Bayreuth, Füller Glastechnologie Vertriebs GmbH, Vitrulan Textile Glass GmbH
assoziierter Partner: Technologie Anwender Zentrum TAZ Spiegelau
Projektbescheibung als PDF
zum Internetauftritt

EEBat
Erforschung dezentraler Energiespeicher zur effizienten Nutzung erneuerbarer Energien und zur Unterstützung der Netzstabilität
Laufzeit: 01.01.2013 bis 31.12.2016 (Feldtest verlängert bis 31.12.2017)
Fördersumme: 28.800.000 Euro
Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Projektbescheibung als PDF

nicht geförderte Projekte

brine4power
Entwicklung einer Kavernen-Redox-Flow-Batterie mit bis zu 120 MW und 700 MWh
Laufzeit: Juni 2017 bis Ende 2023
Projektvolumen: 2 Mio. Euro für Phase 1 und 2 (zwei Testanlagen) und 100 bis 120 Mio. Euro für Phase 3 (Pilotanlage)
zum Internetauftritt

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Wir setzen Cookies ein um unsere Website für Sie einfacher nutzbar zu machen, Ihre Browsererfahrung zu verbessern, um mit Ihnen über Social Media zu interagieren und um relevante Werbebotschaften zu zeigen, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Außerdem messen wir, wieviele Besucher uns täglich besuchen. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um die Cookies zu akzeptieren oder wollen Sie mehr erfahren?

Akzeptieren